Kalaschnikow – eine globale Marke

Nein, im Logo der RAF ist keine Kalaschnikow zu sehen – es ist ein schwäbiches Produkt. Die russische Waffe aber hat eine Weltkarriere gemacht und ist zum Symbol der Freiheitskämpfer geworden.

15.03-raf

Die Kalaschnikow ist eine globale Mega-Marke – ähnlich wie Coca-Cola oder McDonald’s. Von dem Konstrukteur Michail Timofejewitsch Kalaschnikow nach eigener Aussage zur Verteidigung der Sowjetunion entwickelt, wurde seine Waffe seit den sechziger Jahren zu einem Symbol für nationale Befreiung und Revolution. Heute schmückt sie die Nationalflagge von Mosambik ebenso wie das Denkmal für die siegreiche sandinistische Revolution in Managua. In unseren Tagen ist die Waffe aus der Selbstinszenierung islamistischer Terroristen und ihrer Führer leider nicht mehr wegzudenken. Der Al-Kaida-Chef Osama bin Laden schmückte sich bei öffentlichen Auftritten gerne mit einer Kalaschnikow. Aus Sicht des Westens ist sie also eher die Waffe der „Bösen“. Auch der Roten-Armee-Fraktion wird immer wieder nachgesagt, sie habe die Kalaschnikow in ihr Logo aufgenommen. Das aber ist falsch: tatsächlich handelt es sich bei der Maschinenpistole im Logo der RAF um eine MP 5 aus dem schwäbischen Hause Heckler&Koch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s