Wunderwaffe folgt auf Wunderwaffe

Moskau entwickelt schon wieder eine neue Wunderwaffe. Fast im Wochenrhythmus jubilieren die russischen Medien über neue technische Revolutionen in der russischen Rüstungsindustrie.

15.08.26-sputnik-raktete

„Einmalige Raketen-Waffe“

Nun hat sich in „Sputniknews“ Boris Obnossow zu Wort gemeldet. „Einmalige Raketen-Waffe in Russland entwickelt“, heißt es dort in einer reißerischen Überschrift. Der Geschäftsführer der Korporation „Taktische Raketenwaffen“ offenbarte die Entwicklung der „Raketenbombe“ mit dem Namen Grom 2.

„Im Grunde ist Grom 2 eine Gleitbombe, denn statt dem Triebwerk hat sie einen weiteren Gefechtskopf mit einem Gewicht von 130 Kilogramm bei einem Gesamtgewicht der Bombe von 250 Kilogramm“, sagte Obnossow nach Angaben von „Sputiniknews“.

Propaganda reinster Sorte

Damit nicht genug der Nachrichten, die im triumphierenden Propaganda-Ton vorgetragen werden. Wie Sputniknews schreibt, werde in Russland auch das Triebwerk für einen neuen Langstreckenbomber entwickelt. Der Einsatz des neuen Wunderwerks der Technik sei allerdings er 2023 möglich.

Die Truppen werden aber nicht so lange auf neues Gerät warten müssen. Die Produktion des Tu-160-Bombers soll wieder beginnen, und zwar nach einer grundlegenden Modernisierung. Nach Angaben des stellvertretenden Verteidigungsministers Juri Borissow soll der bewährte Bomber sein äußeres Erscheinungsbild zwar behalten, dabei aber eine neue „Füllung“ bekommen. Seine Effizienz soll dadurch um 150 Prozent steigen.

Amerika soll zittern

Diese Erfolge der russischen Rüstungsindustrie könne natürlich nicht ohne Reaktionen auf der Seite des potentiellen Gegners sein, ist Sergej Filipenkow, Dozent an der russischen Luftfahrt-Uni MAI, überzeugt. „Ich denke, die USA werden wieder besorgt sein, obwohl es sich um eine verhältnismäßige Reaktion der russischen Führung auf die zugespitzte internationale Lage handelt. Damit die Amerikaner wissen, dass wir auch Weltklasse-Langstreckenbomber als Abschreckungssysteme haben.“

Link zu den Texten in Sputniknews:

Der Link zur „Raketen-Waffe“

Der Text über das neue Triebwerk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s