Pegida profitiert von der Flüchtlingskrise

Es gibt sie noch: Pegida. Rund 5000 Asylgegner sind am Montagabend in Dresden auf die Straße gegangen.

15.09.14-pegida

Demos wieder wöchentlich

Schon in den vergangenen Wochen war die Zahl der Demonstranten stetig gestiegen. Die Demonstrationen der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) finden jetzt wieder wöchentlich in Dresden statt. Zuletzt waren die Teilnehmerzahlen dramatisch zurückgegangen, sodass die Macher entschlossen, die Märsche nur noch alle zwei Wochen im Wechsel mit Leipzig und Chemnitz zu veranstalten. Die Gründe für diesen verstärkten Zulauf sind offensichtlich, er verläuft parallel zur Flüchtlingskrise in Deutschland.

Angesichts dieser Entwicklung schöpft Pegida-Chef Lutz Bachmann wieder Hoffnung, die rechtspopulistische Bewegung mit festen Strukturen etablieren zu können. Er kündigte am Montag in Dresden vor seinen Anhängern die Gründung einer Partei an, die sowohl auf kommunaler als auch auf Landes- und Bundesebene antreten wolle.

Krawall in Leipzig

Nicht nur in Dresden gingen Asylgegner auf die Straße. In Leipzig kam es am Montagabend am Rande einer „Legida“-Veranstaltung zu Ausschreitungen. Die Polizei berichtete, dass Flaschen und Feuerwerkskörper von Teilnehmern der „Legida“-Demonstration auf Polizisten geworfen worden sein. Auch sei versucht worden, Polizeisperren zu durchbrechen. Die Beamten mussten schließlich gewaltsam eingreifen. Dabei wurden auch Reizgas und Schlagstöcke eingesetzt. Die Demonstration musste schlussendlich aufgelöst werden.

Hier ein Link zur MoPo, die über die Ausschreitungen in Leipzig berichtet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s