Pjotr Pawlenski ist nicht vergessen

Aktionskünstler Pjotr Pawlenski erregt mit seinen Aktionen immer wieder Aufsehen. Nachdem er im November die Pforte des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB in Brand gesetzt hatte, er in die Psychiatrie eingewiesen.

 

Doch er ist nicht vergessen. Unweit jener FSB-Zentrale hängt nun ein Porträt Pjotr Pawlenski – gemalt von Alexander Shunjow.

 

Wie die Internetseite „dekoder“ berichtet, nahm sich die Miliz inzwischen dem Porträt an. Hier geht es zur Homepage von „dekoder“

16.02.23-pawlenski

Die Polizei übersprüht das Porträt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s