ZDF zensiert Böhmermann-Schmähung Erdogans

Jan Böhmermann musste etwas tun. Die Reaktion des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf das Witzfilmchen der NDR-Sendung „extra3“ konnte er nicht unkommentiert lassen. Doch nun wurde der Chef-Satiriker des deutschen Fernsehens vom eigenen Sender ausbremst.

16.04.01-Böhmermann-Gedicht

Der Bildschirm bleibt schwarz

Vom ZDF aus der Sendung genommen

Böhmermanns „Neo Magazin Royale“, das am Donnerstag online in der ZDF Mediathek veröffentlicht wurde und die planmäßig am Freitag (01.04.2016) nach der „heute show“ im linearen Programm des ZDF ausgestrahlt werden soll, wurde vom ZDF aus der Mediathek entfernt. Als Grund gibt der Sender an, die darin enthaltene Parodie über den türkischen Präsidenten Erdogan in der Sendung entspreche „nicht den Ansprüchen, die das ZDF an die Qualität von Satiresendungen stellt.“

Dabei ist der Zweck der Parodie durchaus ein erzieherischer und aufklärerischer. Böhmermann und Ralf Kabelka erklären den Unterschied zwischen hierzulande erlaubter Satire und auch in Deutschland verbotener Schmähkritik.

Erdogan auf übelste Weise beschimpft

Zugegeben, der türkische Präsident wird in dem Gedicht mit dem Namen „Schmähkritik“ auf obszöne Weise beleidigt und verunglimpft. Doch Böhmermann und Kabelka geben im Anschluss Tipps, wie Erdogan gegen eine solche Schmähkritik vorgehen kann: Er müsse sich einen Anwalt nehmen und dann zu einem Gericht gehen. Dann könne solch eine Schmähkritik aus der Mediathek entfernt werden, so Kabelka.

Diesen Weg kann sich Erdogan nun aber sparen. Das ZDF war schneller.

 

 

Hier geht es zu dem Bericht über Erdogan und seine Erregung über „extra3“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s