„Sme“: Selbst Deutsche betrügen in großem Stil

Die Aufregung über die Skandale der deutschen Automobilproduzenten ist groß. Die Schadenfreude im Osten Europas ist natürlich groß. Hier ein Kommentar der liberalen slowakischen Tageszeitung „Sme“:

.
17.07.28-sme
.

„Der aktuelle Kartellverdacht gegen fünf deutsche Autofirmen in Verbindung mit dem Dieselskandal, im vergangenen Jahr Kartellbildung und Preisabsprachen bei Lastwagenherstellern (darunter auch MAN und Daimler), Milliardenstrafen für die Deutsche Bank, … – Betrug scheint eine ganz übliche Praxis geworden zu sein. (…) Das ist eine absurde und schädliche Vorstellung für die ganze westliche Zivilisation. Sie zeigt, dass die Unmoral nicht nur unsere postkommunistischen Länder betrifft, sondern auch die selbst ernannten Zentren von Demokratie und Freihandel in New York, London, Paris und Berlin. Es ist wie ein Kartenspiel, bei dem alle betrügen. Welchen Sinn hat es dann noch, mitzuspielen?“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s