Frankreich Corona: Weitere Regionen werden zu roten Zonen

Die Entwicklung in Sachen Corona läuft in Frankreich sehr schlecht. Die Zahl der neuen Infektionen steigt. Aus diesem Grund werden weitere Départements in „Alarmbereitschaft“ versetzt.

.

So viele Départements sind im Moment in „Corona-Alarmbereitschaft“ – die Zahl wird sich in diesen Tagen weiter erhöhen.

.

Regierungssprecher Gabriel Attal erklärte während seiner Pressekonferenz im Anschluss an die Tagung des Ministerrates, dass die Regierung diese Änderungen am Donnerstag, 22. Oktober, während der Pressekonferenz unter der Leitung von Premier Jean Castex bekannt geben werde.

.

.

Regierungssprecher Gabriel Attal sagte:

„Ich kann Ihnen von der Pressekonferenz morgen erzählen. Es wird verkündet werden, dass eine bestimmten Anzahl von Départements in Alarmberitschaft hochgestuft werden. Das heißt, dass es dort zu Ausgangssperren kommen wird.“

Regierungssprecher Gabriel Attal

.

Frankreich will zudem wegen der sich verschärfenden Coronavirus-Pandemie den Gesundheits-Notstand bis zum 16. Februar des kommenden Jahres verlängern. Dem Ministerrat wurde am Mittwoch bereits ein Gesetzesentwurf vorgelegt. Danach beabsichtigt die Regierung auch, Maßnahmen ergreifen zu können, um die Bewegung, Versammlungen oder die Eröffnung von Einrichtungen mindestens bis zum 1. April 2021 in ganz Frankreich oder auch einzelnen Regionen je nach epidemischer Situation einzuschränken.

Und hier erzählt ein Arzt, der ganz vorne an der Corona-Front steht:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s